Sehenswertes bei einem Kurztrip nach Barcelona



Barcelona ist die Hauptstadt von Katalonien und nach Madrid die zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie bietet neben feinem Sandstrand direkt am Mittelmeer viele einmalige Sehenswürdigkeiten.

Der große Platz „Plaça de Catalunya“ (Katalonienplatz) liegt im Zentrum der Stadt und verbindet das Gotische Stadtviertel „Barri Gòtic“, das älteste Stadtviertel Barcelonas mit der modernen Planstadt „Eixample“.

Die berühmteste Flaniermeile und eines der Wahrzeichen Barcelonas ist die „Rambla“, die das Zentrum mit dem Hafen verbindet und auf der immer etwas los ist. Dort finden sich neben Musikern und Straßenkünstlern auch viele Straßencafés und Restaurants sowie der Markt „Mercat de la Boqueria“.

Bevor die Tour startet, solltest du dich aber zunächst im „Granja Dulcinea“ (Carrer de Petritxol 2, Gotisches Viertel) mit einem katalanischen Frühstück stärken. Ob süße Churros mit heißer Dip-Schokolade oder frischer katalanischer Käse und Honig – alle Speisen werden hier von Hand zubereitet.

Barcelona

Bauwerke des Architekten Antoni Gaudí

Das wohl bekannteste und imposanteste Bauwerk in Barcelona ist die 1882 durch Gaudí erbaute und noch unvollendete Kirche Sagrada Familia.

Antoni Gaudí gilt als einer der herausragendsten Vertreter des Modernisme, einer katalanischen Form des Jugendstils. Sämtliche Bauwerke des Architekten zählen heute zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Er errichtete viele sehenswerte Gebäude in Barcelona, wie das „Casa Milà“, in dem sich heute unter anderem eine Ausstellung über die Werke Gaudís befindet sowie den berühmten Park Güell, in welchem das ehemalige Wohnhaus Gaudís besucht werden kann.

Besuch in einem Museum

Wenn du kunst- und kulturinteressiert bist, bietet sich ein Besuch in einem der zahlreichen Museen Barcelonas an.

Das Museum für Moderne Kunst „Fundació Joan Miró“ ist dem spanischen Maler und Bildhauer Joan Miró gewidmet und beherbergt über 10.000 seiner Werke sowie wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Weitere Sehenswürdigeiten in Barcelona:

1. Fernsehturm „Torre de Collserola“
2. Kathedrale der Heiligen Eulàlia
3. Springbrunnenanlage „Font Màgica“
4. Opernhaus „Gran Teatre del Liceu“

Ein Tag am Strand

In Barcelona lässt sich eine Sightseeing-Tour durchaus mit einer kleinen Abkühlung am Strand verbinden. Der Barceloneta-Strand ist von der Stadt aus in 10 Minuten mit der U-Bahn erreichbar.

Gehst du zu Fuß zum Strand, führt dich der Weg am malerischen Hafen „Port Vell de Barcelona“ vorbei.

Außer Schwimmen kannst du dort auch Wind- oder Kitesurfen und anschließend bei einem erfrischenden Getränk in einer der Strandbars entspannen.

Den Abend ausklingen lassen

Das „Can Culleretes“ (Calle de Quintana 5) im Gotischen Viertel ist das älteste Restaurant der Stadt, in welchem du traditionelle katalanische Speisen genießen kannst. Es bietet sich an, den Abend hier bei einem schönen Glas Wein in ursprünglichem spanischen Ambiente ausklingen zu lassen.

Egal ob du auf große Sightseeing-Tour gehen oder gemütlich am Strand liegen und ein Buch lesen möchtest, Barcelona hält für alle Wünsche die passenden Angebote bereit.

Wenn du jetzt Lust auf einen Kurztrip nach Barcelona hast, dann bringen dich Flüge mit Bravofly günstig dorthin, damit du dein Reisefieber stillen kannst.

Share to MySpace Stumble It Share to Reddit Share to Delicious More...


Kommentare geschlossen.