Handy reparieren oder neu kaufen – oft eine schwierige Entscheidung



Das Handy ist defekt. Dieses Szenario kennen wohl die meisten von uns. Mir erging es vor Kurzem nicht anders. Plötzlich hatte das Display meines Smartphones einen nervigen Wackelkontakt. Das Gerät ist aber noch nicht besonders alt – jedoch alt genug, um nicht mehr durch die Herstellergarantie abgesichert zu sein. Natürlich huschte mir sofort der Gedanke nach einem neuen Gerät durch den Kopf. Dann wurde ich mir allerdings der Kosten bewusst, die das ganz sicher auf den Plan rufen würde.

handy reperatur

Also fragte ich mich, ob eine Reparatur wohl lohnen würde. Schließlich kennt man es von weniger filigranen Geräten – ein Wackelkontakt ist oft schnell beseitigt. An mein Handy traute ich mich da aber nicht wirklich ran. Was nun also? Ich schickte das Gerät nach letsfix.de.

Kann die Handy Reparatur wirklich so einfach sein?

Letsfix.de bietet einen professionellen und günstigen Service für die Handy Reparatur an. So weit, so gut. Natürlich habe auch ich mich direkt gefragt, ob sie halten, was sie versprechen – denn das ist eine Menge. Sie versprechen nämlich günstige und faire Preise. Zudem versprechen sie eine Handy Reparatur zum Festpreis, keine Rückversandkosten und eine Zahlung auf Rechnung. Das weckte meine Neugierde dann wenigstens schon einmal so weit, dass ich mein Gerät zum Einschicken bereit machte.

Und das ist bei letsfix.de wirklich kinderleicht. Vorab, also bevor es losgeht, muss man den Auftrag nur über den Kostenkalkulator starten. Das passiert mittels Klick auf der Startseite.

Anschließend klickt man sich munter durch die verschiedenen Optionen – zur Reparatur werden bei letsfix.de unter anderem Handys, iPods, Tablets und Spielekonsolen angenommen. Wählt man nun Handy, kommt man zu einer weiteren Kategorie, in der man den Hersteller und schließlich Schritt für Schritt das vorliegende Handymodell anwählen kann. Schlussendlich muss nur noch der vorliegende Defekt aus einer Reihe von vorgeschlagenen Defekten ausgewählt werden: Und hier sieht man bereits via Festpreise, was diese kosten. Ist der Defekt jedoch unbekannt, kann man das Gerät erst einmal zu einer kostengünstigen Analyse einsenden.

Reparatur zum Festpreis

Weiß man jedoch genau, was defekt ist – etwa der Akku oder das Display – kann man die Reparatur nun zum Festpreis starten. Man wählt also die Handy Reparatur zum Festpreis aus, erstellt einen Auftrag, verpackt das Handy und schickt es samt Auftragsbeschreibung an letsfix.de. Und nun kann man sich zurücklehnen und warten, während das Team von letsfix.de dem Defekt zubleibe rückt. Erfolgreich und tatsächlich ohne weitere Unkosten, wie ich erfreut feststellen durfte. Schon wenige Tage, nachdem ich mein Handy zur Reparatur eingeschickt hatte, wurde es mir wieder an der Haustür vom Postboten überreicht – voll funktionsfähig.

Share to MySpace Stumble It Share to Reddit Share to Delicious More...


Kommentare geschlossen.